Land:
Österreich
Call-Back-Service

Sie möchten mehr über unsere Lösung erfahren?

Wir rufen Sie gerne zurück! Senden Sie uns einfach Ihre Nachricht und Ihre Telefonnummer. Wir melden uns in Kürze bei Ihnen.

Ihre Nachricht senden Sie direkt an:

vertrieb(at)proalpha.at

Kontakt

Sie haben Fragen, Wünsche oder Anregungen?

Senden Sie uns einfach Ihre Nachricht - wir werden uns in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen.
Ihre Nachricht senden Sie direkt an:

office(at)proalpha.at

Serviceline:
Tel. +43 (800) 297 997
service(at)proalpha.at

Adresse

proALPHA Software Austria GmbH

Josefa-Posch-Straße 6

A-8200 Gleisdorf

Tel. +43 (3112) 69 34-0

Fax +43 (3112) 69 34-4

Route planen

proALPHA Software Austria gewinnt mit Eisenbeiss einen Neukunden in der Industrie

14.06.2013

Mit dem vollintegrierten ERP-System proALPHA hat sich der Spezialgetriebehersteller Eisenbeiss für eine Komplettlösung entschieden, die optimal auf die komplexen Anforderungen des mittelständischen Industrieunternehmens zugeschnitten ist. Die Software bildet die umfangreichen Geschäfts- und Produktionsprozesse durchgängig und transparent ab und liefert entscheidungsrelevante Informationen für das Management.

Das Familienunternehmen, das auf eine 100-jährige Tradition zurückblicken kann, erwirtschaftet 38 Millionen Euro Umsatz, beschäftigt 185 Mitarbeiter in Österreich und betreibt eine Service-Gesellschaft in Sacramento, USA. Rund 1.000 Hochleistungsgetriebe pro Jahr fertigt die Eisenbeiss GmbH am Firmensitz in Enns, Oberösterreich.

Die bis zu 60 Tonnen schweren Getriebelösungen kommen in den unterschiedlichsten Branchen zur Anwendung: Für den Kunststoff- und Lebensmittelbereich werden Spezialgetriebe für Extruder produziert, in der Stahl- und Metallindustrie sind die Getriebelösungen für höchste Beanspruchungen ausgelegt. Zu den Kunden in diesem Bereich gehören viele internationale, namhafte Anlagen- und Maschinenbauer.

Eisenbeiss entwickelt aber auch Getriebe, die exakt auf den Einsatz im Wasserturbinenbau, in der Energietechnik und auf Gasmotoren abgestimmt sind. Außerdem führt das Unternehmen ein eigenes Servicezentrum und übernimmt Wartung und Reparaturen für Fremdgetriebe. "Unsere Kernkompetenzen liegen in der hochwertigen Verzahnung und im anwendungsspezifischen Engineering, die die Bedürfnisse und die technischen Anforderungen kundenindividuell abdecken. Aus diesen Aufgabengebieten lassen sich die entsprechend hohen Anforderungen an das ERP-System hinsichtlich Funktionalität und Flexibilität wohl am deutlichsten ableiten", erklärt Dipl.-Ing. Klemens Landgraf MSc MBA, Leiter des Projektes "ERP-Neu" bei Eisenbeiss.

Das Unternehmen hat seit 2000 ein ERP-System im Einsatz. "Allerdings gibt es den Hersteller nicht mehr und da es auch keine integrierte Lösung ist, haben wir mit der Suche nach einem System begonnen, das unsere Prozesse am besten abdecken kann. Mit Hilfe eines Beraters wurde ein Kriterienkatalog erstellt und Anbieter zu Präsentationen und Workshops eingeladen", beschreibt Landgraf Beweggründe und Auswahlverfahren.

proALPHA ERP mit modernster Oberfläche und hohem Funktionsumfang

"proALPHA konnte mit dem hohen Funktionsumfang seiner ERP-Lösung und der modernsten Oberfläche, die es zur Zeit am Markt gibt, voll und ganz überzeugen", betont Landgraf. Besondere Vorteile erwartet sich das Unternehmen auch vom integrierten APS-Modul zur Planungs- und Produktionsoptimierung sowie vom Projektmanagement-Modul. Großes Lob gebührt auch den pro-ALPHA-Teams. "In mehreren Workshops, konnte unserem Auswahlteam, die für uns wichtigen Funktionen professionell gezeigt werden. Und auch jetzt mitten in der Umsetzungsphase schätzen wir das Engagement, die Branchenkompetenz und die Erfahrung der proALPHA-Berater."

Start der Implementierungsphase

Der Projektstart erfolgte Mitte April dieses Jahres. In der ersten Phase wird ein der Großteil der Logistikmodule, inklusive Projektmanagement und Service, das Rechnungswesen sowie das Dokumentenmanagement eingeführt. Der Produktivstart findet am 2. Januar 2014 statt. Unmittelbar danach erfolgt die Ausrollung der proALPHA-Lösung auf die amerikanische Serviceorganisation. 40 Mitarbeiter werden dann mit proALPHA arbeiten.

Weitere Informationen zu den Unternehmen:
www.eisenbeiss-industrie-getriebe.at


Zurück zur Newsübersicht