Land:
Österreich
Call-Back-Service

Sie möchten mehr über unsere Lösung erfahren?

Wir rufen Sie gerne zurück! Senden Sie uns einfach Ihre Nachricht und Ihre Telefonnummer. Wir melden uns in Kürze bei Ihnen.

Ihre Nachricht senden Sie direkt an:

vertrieb(at)proalpha.at

Kontakt

Sie haben Fragen, Wünsche oder Anregungen?

Senden Sie uns einfach Ihre Nachricht - wir werden uns in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen.
Ihre Nachricht senden Sie direkt an:

office(at)proalpha.at

Serviceline:
Tel. +43 (800) 297 997
service(at)proalpha.at

Adresse

proALPHA Software Austria GmbH

Josefa-Posch-Straße 6

A-8200 Gleisdorf

Tel. +43 (3112) 69 34-0

Fax +43 (3112) 69 34-4

Route planen

proALPHA unterstützte den internationalen Roboter-Wettbewerb "Botball 2013"

ECER Botball-Challenge - Jugend für Robotertechnik begeistern

08.07.2013

Im Rahmen der European Conference on Educational Robotics (ECER) fand zum zweiten Mal der Schüler-Wettbewerb "Botball 2013" an der TGM - der größten Wiener HTL - statt. proALPHA unterstützte den Wettbewerb und das Schülerteam "iBot", das mit ihrem Roboter "rattlesnake" im Finale den hervorragenden vierten Platz belegte.

Das "iBot-Team" wurde für die außergewöhnliche Konstruktion des Roboters "rattlesnake" mit dem Preis für die beste mechanische Lösung ausgezeichnet.

Das "iBot-Team" wurde für die außergewöhnliche Konstruktion des Roboters "rattlesnake" mit dem Preis für die beste mechanische Lösung ausgezeichnet.

"Jugendliche zu fördern, für Technik und Forschung zu begeistern, ist uns ein großes Anliegen", so Dr. Karl Hammerl, Leiter Consulting bei proALPHA Software Austria. Bereits Ende April fanden an der Schule der Technik, TGM Wien, die Vorausscheidungen für das internationale Botball-Turnier 2013 statt. Botball ist ein nach amerikanischem Vorbild, teamorientierter Roboter-Wettbewerb. Dr. Gottfried Koppensteiner, Professor am TGM und an der Technischen Universität Wien, brachte den Robotic-Wettbewerb, bei dem sich Teams aus ganz Europa messen können, vor zwei Jahren nach Österreich. Die Botball-Challenge ist Mittelpunkt der Fachkonferenz "European Conference on Educational Robotics" (ECER) und bietet Schülern zusätzlich zu spannenden Vortragen von WissenschaftlerInnen über aktuelle Robotik-Forschung eine ideale Plattform, um ihre Ideen und Kenntnisse zu präsentieren.

Mission Mars Sample Return mit Mars-Roboter "Curiosity"

Heuer standen die Wettbewerbe unter dem Motto "Mars Sample Return", verbunden mit dem Ziel, den Mars-Roboter "Curiosity" für künftige Missionen zu optimieren. Die Schülerinnen und Schüler konstruierten, bauten und programmierten kleine Roboter, die Aufgaben wie Gesteinsproben sammeln, nach Form und Farbe sortieren und zum Transport zur Erde bereitstellen, autonom lösen können. Jedem Team standen Robotic-Sets mit unterschiedlichen Komponenten zur Verfügung.

Faszination Robotic und internationale Jury Awards für proALPHA Schülerteam

Dass Robotic eine besondere Faszination ausstrahlt, zeigte sich am großen Interesse der Jugendlichen schon während der Vorausscheidungen am TGM. Auch der ehemalige NASA-Wissenschaftler und Initiator von Botball, David P. Miller, war an den Wettbewerbstagen dabei und begeisterte beim Finale im Technischen Museum in Wien mit einem interessanten Vortrag zu aktuellen Forschungen.

"Unser Schülerteam wurde zusätzlich zum hervorragenden 4. Finalplatz für die außergewöhnliche Konstruktion ihres Roboters mit dem Preis für die beste mechanische Lösung ausgezeichnet. Und die internationale Jury vergab die Awards Technologin und Technologe des Jahres an Mitglieder des proALPHA iBot-Teams", freut sich Dr. Hammerl über den Erfolg der Jugendlichen, die ihren Roboter nun beim internationalen Botball-Finale Anfang Juli in Oklahoma präsentieren dürfen.

Weitere Informationen:
ECER


Zurück zur Newsübersicht