Land:
Österreich
Call-Back-Service

Sie möchten mehr über unsere Lösung erfahren?

Wir rufen Sie gerne zurück! Senden Sie uns einfach Ihre Nachricht und Ihre Telefonnummer. Wir melden uns in Kürze bei Ihnen.

Ihre Nachricht senden Sie direkt an:

vertrieb(at)proalpha.at

Kontakt

Sie haben Fragen, Wünsche oder Anregungen?

Senden Sie uns einfach Ihre Nachricht - wir werden uns in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen.
Ihre Nachricht senden Sie direkt an:

office(at)proalpha.at

Serviceline:
Tel. +43 (800) 297 997
service(at)proalpha.at

Adresse

proALPHA Software Austria GmbH

Josefa-Posch-Straße 6

A-8200 Gleisdorf

Tel. +43 (3112) 69 34-0

Fax +43 (3112) 69 34-4

Route planen

TELE Haase entscheidet sich für proALPHA als strategischen Partner der nächsten Dekade

Einführungsprojekt auf Basis von "proALPHA goLive" stellt Echtbetrieb bereits im Juli 2013 sicher

07.11.2012

3500 Fragen, 12 Anbieter, eine einstimmige Entscheidung: proALPHA löst bestehende ERP-Umgebung bei TELE Haase ab. Neben Funktionalität überzeugte der mittelständische ERP-Anbieter insbesondere durch die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit seinen Kunden.

Johann Ehrentraut

Ing. Johann Ehrentraut, Leiter Technologie bei TELE Haase.

Rund um das Gebiet der Überwachungstechnologie bündelt TELE Haase eine umfassend abgestimmte Palette an hochmodernen Automatisierungs-Komponenten, mit denen sich in unterschiedlichen Branchen Prozesse überwachen und steuern lassen. Die hochwertigen TELE Produkte sichern und erhöhen die Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit in Anlagen, Gebäuden oder Maschinen und erfüllen internationale Standards für den weltweiten Einsatz.

Die Qualität des bis dato bei TELE Haase genutzten ERP-Systems war hingegen nicht mehr zeitgemäß und deckte den Bedarf des Unternehmens nicht mehr ab. Die Lösung war am Ende des Lebenszyklus angelangt, wesentliche Anforderungen ließen sich nur schwer bzw. sehr teuer abbilden.

Bei der Auswahl der neuen Lösung standen zwei wesentliche Fragestellungen im Mittelpunkt: Welcher Anbieter deckt funktional die Anforderungen des Unternehmens langfristig am besten ab und wo findet man sich menschlich am besten wieder?

"Der menschliche Faktor darf nicht unterschätzt werden. Schließlich muss bzw. will man mit dem ERP-Partner möglichst dauerhaft zusammenarbeiten", erwähnt Ing. Johann Ehrentraut, Leiter Technologie-Bereich bei TELE Haase, diesen wichtigen Aspekt.

In der ersten Phase des mehrstufigen Evaluierungsprozesses standen aber erst einmal die funktionalen Fragestellungen im Vordergrund. Anhand eines Pflichtenheftes mit rund 3500 Fragen wurde das Feld von ursprünglich 12 Anbietern auf sieben Unternehmen reduziert. Diese Gruppe wurde im Zuge von Anbieter-Assessments von dem zehnköpfigen Projektteam anschließend weiter auf vier Firmen vermindert.

Nach anschließenden Workshops und Referenzkunden-Besuchen kam das Projektteam von TELE Haase einstimmig zu der Überzeugung, in proALPHA den besten Partner für die strategische Zusammenarbeit im ERP-Umfeld gefunden zu haben.

Nach dem ausführlichen Auswahlprozess war das Team von TELE Haase überzeugt, dass proALPHA sämtliche Anforderungen des mittelständischen Unternehmens erfüllt und zu einer deutlich effizienteren Prozessgestaltung und damit operativen Einsparungen führen würde.

"In der Schlussphase der letzten Drei ging es dann primär darum, welcher der Anbieter am besten zu uns passt. Das persönliche Engagement der proALPHA-Mitarbeiter sowie deren fachliche, aber auch menschliche Kompetenz waren in der Endauswahl entscheidend. Es war für alle im Team spürbar, dass es proALPHA nicht um ein Kunden-Lieferanten-Verhältnis geht, sondern dass uns eine partnerschaftliche Zusammenarbeit auf Augenhöhe erwartet. Das gab letztlich den Ausschlag", resümiert Ing. Johann Ehrentraut den Entscheidungsprozess.

Im Zuge von Workshops wurde im September anhand der Projekteinführungsmethode "proALPHA goLive!" der 1. Entwurf des Projektstrukturplans entwickelt, der zum Projektstart im Oktober führte. Der Echtbetrieb ist bereits für Juli 2013 geplant.

Weitere Informationen zu TELE Haase findet man unter www.tele-online.com.


Zurück zur Newsübersicht