Land:
Österreich
Call-Back-Service

Sie möchten mehr über unsere Lösung erfahren?

Wir rufen Sie gerne zurück! Senden Sie uns einfach Ihre Nachricht und Ihre Telefonnummer. Wir melden uns in Kürze bei Ihnen.

Ihre Nachricht senden Sie direkt an:

vertrieb(at)proalpha.at

Kontakt

Sie haben Fragen, Wünsche oder Anregungen?

Senden Sie uns einfach Ihre Nachricht - wir werden uns in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen.
Ihre Nachricht senden Sie direkt an:

office(at)proalpha.at

Serviceline:
Tel. +43 (800) 297 997
service(at)proalpha.at

Adresse

proALPHA Software Austria GmbH

Josefa-Posch-Straße 6

A-8200 Gleisdorf

Tel. +43 (3112) 69 34-0

Fax +43 (3112) 69 34-4

Route planen

Ressourcenjongleure

Zentraler Dreh- und Angelpunkt: Konstruktion

Die Konstruktion ist der Kern der Wertschöpfung im Maschinen- und Anlagebau. proALPHA sorgt für Prozesssicherheit und Effizienz über den gesamten Konstruktionsprozess. Mit Hilfe von Sachmerkmal-Leisten suchen die Konstrukteure schnell baugleiche Teile aus dem Artikelstamm heraus. Dies vermeidet, dass Dubletten angelegt werden und minimiert die innerbetriebliche Teilevielfalt deutlich.

Im proALPHA WorkflowManagement vordefinierte Abläufe unterstützen die koordinierte Zusammenarbeit zwischen den Abteilungen: Legt der Konstrukteur beispielsweise ein neues Bauteil in seinem Entwurf an, erhält der Einkauf automatisch eine Nachricht und kann unmittelbar Beschaffungspreise einholen. Auch Änderungen und Freigaben lassen sich sicher über Workflows steuern, beispielsweise die abteilungsübergreifende Zeichnungsfreigabe. Die gesamte Historie und der aktuelle Status sind dabei lückenlos im System hinterlegt.

Bei Bedarf sorgt proALPHA CA-Link für die nahtlose Anbindung der gängigen CAD-Systeme via Online-Integration: Alle Konstruktionsdaten werden so automatisch im ERP-System abgelegt und der Konstrukteur greift aus dem CAD-System direkt darauf zu. Damit ist sichergestellt, dass alle mit einheitlichen und aktuellen Daten arbeiten. Redundanzen und aufwändige Schnittstellenpflege gehören der Vergangenheit an.

Um zukünftige Konstruktionsprozesse weiter zu optimieren, ist es mit Hilfe von integrierten Analyse-Werkzeugen möglich, Änderungen, die im Zeitablauf entstanden sind, auszuwerten.

Terminiert, transparent, sicher: Fertigung

Die hohe Teilevielfalt und Komplexität der Produkte macht eine ausgefeilte Produktionsplanung im Maschinen- und Anlagenbau zum Erfolgsfaktor. proALPHA unterstützt mit dem hoch skalierbaren Produktionsplanungs- und steuerungssystem (APS) sämtliche Fertigungstypen von der Einzel- und Variantenfertigung bis hin zu Standardmaschinen. Das APS stellt dabei in Echtzeit sicher, dass sämtliche Ressourcen bei der Produktionsplanung berücksichtigt sind. Neben der üblichen Unterscheidung der Ressourcen in Mitarbeiter, Maschine, Werkzeug bietet das APS auch spezielle Ressourcenarten für Transport, Flächen oder verfahrenstechnische Anlagen.

Durch häufige Änderungen im Rahmen der fertigungsbegleitenden Konstruktion sieht sich der Maschinenbauer einer höheren Dynamik im Produktionsprozess gegenüber. Ecktermine, die vom Projektmanagement an die Fertigung vorgegeben werden, variieren häufig mit den entsprechenden Auswirkungen auf die Ressourcen- und Produktionsplanung. Das APS berücksichtigt diese geänderten Terminvorgaben und sorgt für einen stets aktuellen Planungsstand im Projekt. Beschaffungs- und Liefertermine lassen sich so zuverlässig ableiten.

Selbstverständlich ist trotz der hochautomatisierten Fertigungsplanung jederzeit ein manueller Eingriff möglich. Im Rahmen der so genannten Feinplanung kann damit beispielsweise auf kurzfristige Störungen reagiert werden, etwa wenn ein Auftrag auf eine andere Ressource verschoben werden muss.

Wachsende Stücklisten ermöglichen die nahtlose Zusammenarbeit von Konstruktion, Beschaffung und Produktion unter hohem Zeitdruck und sorgen für die nötige Reaktionsschnelligkeit, wenn sich Details geändert haben. Alle Modifikationen im Konstruktions- und Projektverlauf sind lückenlos im System dokumentiert.

Werden Teile Ihrer Produkte fremdbearbeitet, so fließen alle zugehörigen Informationen direkt ins System ein. Somit lässt sich jederzeit nachvollziehen, woher welches Bauteil stammt oder welcher Produktionspartner eine bestimmte Komponente wann bearbeitet hat. Das ermöglicht nicht zuletzt eine lückenlose Qualitätskontrolle.

Lesen Sie weiter auf Seite 4: Kosten und Profitabilität im Blick


Der Erfolg unserer Kunden spricht für sich. Unsere Referenzen.

Mehr als 200 Maschinen- und Anlagenbauer haben die ERP-Komplettlösung proALPHA im Einsatz. Hier finden Sie einige unserer Referenzen aus dem Maschinen- und Anlagenbau.

Logo: ABM GreiffenbergerLogo: AichelinLogo: Bausch + StröbelLogo: Chocotech
Logo: HändleLogo: HammelmannLogo: Harro HöfligerLogo: Hazemag
Logo: HerkulesLogo: Memminger iroLogo: NovomaticLogo: Rauch
Logo: Rollex Logo: Schneeberger Logo: Schwingenschlögel Logo: Soplar
Logo: TheegartenLogo: VenjakobLogo: Ziehl Abegg