Land:
Österreich
Call-Back-Service

Sie möchten mehr über unsere Lösung erfahren?

Wir rufen Sie gerne zurück! Senden Sie uns einfach Ihre Nachricht und Ihre Telefonnummer. Wir melden uns in Kürze bei Ihnen.

Ihre Nachricht senden Sie direkt an:

vertrieb(at)proalpha.at

Kontakt

Sie haben Fragen, Wünsche oder Anregungen?

Senden Sie uns einfach Ihre Nachricht - wir werden uns in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen.
Ihre Nachricht senden Sie direkt an:

office(at)proalpha.at

Serviceline:
Tel. +43 (800) 297 997
service(at)proalpha.at

Adresse

proALPHA Software Austria GmbH

Josefa-Posch-Straße 6

A-8200 Gleisdorf

Tel. +43 (3112) 69 34-0

Fax +43 (3112) 69 34-4

Route planen

proALPHA User Experience

Es muss mehr als nur bunt sein

Bei proALPHA steht der Anwender im Mittelpunkt. Die ERP-Lösung unterstützt diesen bei seiner täglichen Arbeit – flexibel und prozessoptimiert. Das User-Experience-Konzept stellt sicher, dass der Benutzer komfortabel von einer gewünschten Information zur nächsten bzw. von einem Prozessschritt zum nächsten gelangt. Such- und Filterfunktionen, Szenarien als auch der strukturierte Aufbau der Programme helfen, gezielt und schnell genau auf die Informationen zuzugreifen, die für die tägliche Arbeit entscheidend sind.

Usability, Look & Feel – diese drei Bereiche unterstützen dabei, Unternehmensprozesse erfolgreich abzubilden.

Informationen übersichtlich darstellen

Individuelle Produkte bis hin zur Losgröße eins sowie externe Schnittstellen lassen Geschäftsprozesse komplexer werden. Gleichzeitig wächst die Informationsmenge. Daher ist es wichtig, Informationen klar und strukturiert darzustellen und aktuell nicht benötigte Daten auszublenden.

In proALPHA kann der Anwender die Arbeitsfläche in mehrere Fenster unterteilen und die Informationen so übersichtlich anordnen. Datenfelder lassen sich individuell steuern und schnell bearbeiten. Nicht benötigte Felder werden einfach übersprungen.

Optimiertes User Interface

Eine einheitliche und übersichtlich gestaltete Bildschirmansicht (User Interface) schafft Klarheit und ist lernförderlich. Durch den sinnvollen Einsatz von Farben – beispielsweise in Form einer Ampelfunktion – lassen sich wichtige Informationen wie Projektstatus oder Teileverfügbarkeit hervorheben.

Da für jeden Benutzer unterschiedliche Informationen relevant sind, ist das User Interface individuell anpassbar. Systemmeldungen lassen sich beispielsweise komplett unterdrücken. Der Vorteil: Der Anwender kann seine Aufgaben schnell, sicher und flexibel erledigen und sich auf das Wesentliche konzentrieren – die Geschäftsprozesse zu optimieren.

Eckpfeiler der User Experience

proALPHA unterstützt den Anwender bestmöglich mit selbst entwickelten Usability Features - diese machen es leicht, tagtäglich mit dem System zu arbeiten.

proALPHA ERP User Experience - Es muss mehr als nur bunt sein

  • Mehrfenstertechnik
    Die Mehrfenstertechnik vernetzt Masken miteinander und stellt Informationen aus verschiedenen Bereichen in nur einer Bildschirmansicht dar. Ein intelligenter Algorithmus steuert die Anordnung, für jedes neu geöffnete Fenster wird automatisch ein sinnvoller Platz auf dem Bildschirm gefunden. Diese ursprüngliche Anordnung kann der Anwender bei Bedarf jederzeit abändern.

  • Mehrbildschirmfähigkeit
    Prozesse oder Zusatzinformationen zu einem Datensatz lassen sich auf mehreren Bildschirmen darstellen. So sieht der Anwender auf einem Bildschirm beispielsweise einen Arbeitsplan und auf einem Zweiten ein Gantt-Diagramm aus der Feinplanung. Die Mehrbildschirmfähigkeit verschafft einen strukturierten Überblick über alle relevanten Informationen.

  • Bearbeitungsszenarien
    Fensteranordnungen eines Arbeitsbereichs können als Szenarien gespeichert werden. Auf diese Weise stehen alle nachgeordneten Fenster nach dem Öffnen des Einstiegsfensters automatisch zur Verfügung, ohne dass diese einzeln geöffnet werden müssen. Jedes Szenario wird dabei in einem eigenen Tab darstellt. Darüber hinaus lassen sich die Szenarien in einen anderen Arbeitsbereich verschieben. Bei der Arbeit mit zwei Monitoren wird so die Bildschirmfläche optimal genutzt.

    Ferner kann der Anwender mehrere Szenarien in Kombination speichern. Ruft er die Daten einer Firma auf, öffnen sich die gespeicherten Szenarien automatisch. So hat er jederzeit alle Informationen einfach und schnell zur Hand.

  • Individuelle Favoriten und Menüs
    Favoriten und Menüs können sowohl benutzer- als auch rollenspezifisch eingestellt werden. Zudem gibt es die Möglichkeit, wichtige Funktionen und zusätzliche Informationen in ein eigenes Menü zu integrieren. Dazu können Datensätze, beispielsweise der Auftrag eines A-Kunden, favorisiert werden. Wichtige Parameter bleiben so im Blick und auf Ereignisse kann schnell und zielgerichtet reagiert werden.

  • Einheitliches Bedienkonzept
    Ein auf das Wesentliche reduziertes Farbschema macht die Arbeit mit dem System sehr angenehm.

    Wichtige Informationen lassen sich durch entsprechende Farben hervorheben oder auch die jeweils aktive Firma anhand ihres Logos anzeigen. Für „Drag & Drop“-Funktionen kann der Hintergrund des Arbeitsbereichs transparent gestaltet werden.

    Sämtliche Module, Aktivitäten und Funktionen lassen sich im proALPHA Gesamtsystem zu einem Navigator zusammenfassen. Die integrierte Suchfunktion erlaubt einen direkten Zugriff ohne Umwege. Für zusätzlichen Platz auf dem Bildschirm lässt sich die zentrale Navigationsleiste minimieren.

  • Workflow
    Hinterlegte Workflows sorgen dafür, dass Prozesse automatisch angestoßen werden. Der Anwender ist jederzeit über den Status des Workflow informiert und kann eingreifen, wenn es die Situation erfordert. So erhält er beispielsweise sofort nach durchgeführter Bestellung eine Nachricht in seinem Aufgabenbereich und gibt diese nach Prüfung mit nur einem Klick frei. Die Prozesse sind nun endlich sicher.