Land:
Österreich
Call-Back-Service

Sie möchten mehr über unsere Lösung erfahren?

Wir rufen Sie gerne zurück! Senden Sie uns einfach Ihre Nachricht und Ihre Telefonnummer. Wir melden uns in Kürze bei Ihnen.

Ihre Nachricht senden Sie direkt an:

vertrieb(at)proalpha.at

Kontakt

Sie haben Fragen, Wünsche oder Anregungen?

Senden Sie uns einfach Ihre Nachricht - wir werden uns in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen.
Ihre Nachricht senden Sie direkt an:

office(at)proalpha.at

Serviceline:
Tel. +43 (800) 297 997
service(at)proalpha.at

Adresse

proALPHA Software Austria GmbH

Josefa-Posch-Straße 6

A-8200 Gleisdorf

Tel. +43 (3112) 69 34-0

Fax +43 (3112) 69 34-4

Route planen

Softwareentwicklung

Maßgeschneiderte Lösungen bei vollständiger Releasefähigkeit

proALPHA ist eine voll integrierte ERP-Komplettlösung, die dennoch schlank und einfach zu bedienen ist. Die hochflexible objektbasierte Softwarearchitektur ermöglicht die Umsetzung individueller Erweiterungen bei vollständiger Releasefähigkeit. Zusatzfunktionen mit allen Vorteilen von proALPHA können schnell und effektiv realisiert werden. So entsteht eine zukunftssichere, voll integrierte, auf die individuellen Anforderungen des Unternehmens maßgeschneiderte Komplettlösung.

proALPHA arbeitet weltweit in allen Ländern und Niederlassungen nach einem einheitlichen Konzept. So sind wir auch für die Realisierung individueller Anforderungen international agierender Unternehmen bestens aufgestellt.

Wir beraten Interessierte gern über die Möglichkeiten individueller Erweiterungen und erstellen ihnen ein Konzept zur Realisierung sämtlicher Anforderungen und Wünsche. Falls proALPHA mit eigenen, in unserer Academy ausgebildeten Fachleuten erweitert werden soll, so stehen wir gern zur Beratung und Unterstützung zur Verfügung.

Der Entwicklungsprozess

Wartungsarm zu entwickeln ist unser oberstes Gebot. proALPHA verfügt über eine saubere Schichtenarchitektur; Daten und Programmierung werden getrennt betrachtet. Das komplette Datenbankschema wird in proALPHA verwaltet, im Repository werden alle Metataten wie Programme, Meldungen, Tabellen, Felder und Relationen gesammelt.

Die Qualitätssicherung wird durch ein definiertes Vorgehensmodell gewährleistet und zieht sich durch alle Phasen der Entwicklung.

Durch die Trennung in verschiedene Ebenen wird die absolute Releasefähigkeit aller Änderungen gewährleistet. Außerdem ist auch eine autarke Entwicklung durch den Kunden möglich.

Der Software-Entwicklungsprozess ist angelehnt an das Wasserfallmodell der Softwareentwicklung.

Der Software-Entwicklungsprozess für eine individuelle Erweiterung der Standardsoftware proALPHA.

In der Analysephase werden die Anforderungen an eine Software aus Kundensicht beschrieben. Grundlage der Beschreibung ist eine Ist-Analyse, auf deren Basis ein Soll-Konzept aufgestellt wird. Bevor dieses Konzept festgelegt ist, werden in der Analysephase verschiedene Lösungsalternativen diskutiert. Definiert werden müssen die Funktionalitäten und die Systemumgebung der Software sowie die Daten, die ihr zugrunde liegen. Am Ende der Analyse-/Definitionsphase steht eine sogenannte Anforderungsspezifikation.

In der Entwurfsspezifikation werden die Anforderungen aus technischer Sicht durch den Entwickler beschrieben. Alle zur Implementierung notwendigen Sachverhalte werden in dieser Phase beschrieben und dokumentiert. Ebenso festzulegen sind: die Architektur der Software und die Einbettung in eine Gesamtlösung.

In der Implementierungsphase werden die in der Entwurfsspezifikation festgelegten Details realisiert und in einen Quellcode übersetzt. Dabei ist die Entwicklung eng in unser Test- und Qualitätsmanagement integriert.

Die Testphase überprüft die Qualität der erstellten Software. Die Tests erfolgen unter Berücksichtigung der Spezifikationen; bei komplexen Softwarezusammenhängen müssen die Testfälle bereits in der Definitionsphase separat spezifiziert werden. Getestet wird kundennah, in den dem Kundensystem nachempfundenen Testumgebungen. Hier gilt das Vier-Augen-Prinzip: Nach jedem Test durch den Entwickler erfolgt eine Gegenkontrolle durch einen weiteren IT-Consultant.

Nach erfolgreichem Test wird die Software in den Echtbetrieb gebracht. Gegebenenfalls wird die Leistung der Software optimiert oder neue Funktionalitäten in die Software integriert. Die fertige Erweiterung wird automatisch über ein Auslieferungssystem mit Freigabemechanismen in das Kundensystem installiert.

Datenmigration

Bei der Einführung von proALPHA müssen in der Regel Daten aus Altanwendungen übernommen werden. Deshalb hat proALPHA ein Set von Standard-Übernahmeprogrammen, mit denen die Migration effektiv und sicher gelingt. Von einfachen Stammdaten bis hin zu komplexen Bewegungsdaten bieten wir den Kunden maßgeschneiderte Lösungen. Für besondere Fälle haben wir mit unserem Migrations-Generator eine flexibel konfigurierbare Lösung entwickelt, die eine effektive Datenübernahme erlaubt.

Technologie

Innerhalb des proALPHA Frameworks wird mit Hilfe moderner Tools technologisch hochwertige Software entwickelt. Die dafür eingesetzte technologische Grundlage erlaubt komplexe Aufgabenstellungen kundengerecht zu lösen. Die Umsetzung der Kundenanforderungen und die Integration von proALPHA in eine bestehende IT-Landschaft wird dadurch extrem einfach. Die benutzten Entwicklungswerkzeuge sind immer "State of the Art".

proALPHA Technologiekonzept

Das Technologiekonzept von proALPHA

Die integrierte ERP-Komplettlösung ist ein komplexes System, das dennoch gut zu erweitern ist - proALPHA Modifikationen sind stets releasefähig.